<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

6 Schritte zum gelungenen Facebook Auftritt für Gastronomie Betriebe

Soziale Medien haben einen wichtigen Platz, nicht nur im Leben junger Menschen, eingenommen. So werden Facebook und Co. auch immer mehr zum ersten Anlaufpunkt für Informationen aller Art. Für Ihren Gastronomie Betrieb bedeutet das, dass Sie sich längst nicht mehr einzig auf den eigenen Website-Auftritt ausruhen können. Facebook bietet Ihnen als Gastronom die Chance, eine viel größere Reichweite zu erzielen und von Features wie Empfehlungen oder dem Anzeigenmanager zu profitieren.


Besonders die Facebook Empfehlungen (früher Bewertungen) Ihres Restaurants, Ihrer Bar oder Gaststätte haben eine hohe Relevanz, denn ein Nutzer kann die Empfehlung eines Freundes sehen und wird dieser mehr vertrauen als dem, was anonyme Nutzer auf anderen Portalen schreiben. Nutzen Sie die Chance mit Ihren Gästen zu kommunizieren. Lassen Sie Empfehlungen nicht unbeantwortet, ob positiv oder negativ. Bedanken Sie sich für positive Bewertungen und fragen Sie bei negativen Bewertungen nach, wie Sie Ihren Service verbessern können. Das macht Sie und Ihren Betrieb sympathisch und baut Vertrauen auf. Wenn Sie eine neue Facebook Seite erstellen und noch wenige Empfehlungen haben, können Sie ihre Gäste um Bewertungen bitten, etwa indem das Servicepersonal zufriedene Besucher darauf anspricht oder durch einen Tischaufsteller mit QR-Code, der auf Ihre Facebook Seite verlinkt.


Neben den Facebook Empfehlungen, sollte Ihre Präsentation in dem Sozialen Netzwerk möglichst aktuell und ansprechend sein. Geben Sie in jedem Fall Ihre Öffnungszeiten, Ihre Adresse und eine Telefonnummer für Reservierungen an, damit Nutzer die wichtigsten Infos einfach finden. Außerdem können Sie Ihre Gäste über bevorstehende Veranstaltungen, neue Gerichte auf der Speisekarte oder neue Mitarbeiter informieren. Der Besucher auf Facebook sollte sofort den Eindruck erhalten, dass Ihre Seite "lebendig" ist. Das hört sich erst mal nach viel Aufwand an, aber für einen kleineren Betrieb reichen schon 1 – 2 Posts pro Woche. Lassen Sie sich doch ein wenig Arbeit von Ihren Gästen abnehmen und ermuntern Sie sie, Bilder von einem Besuch in Ihrem Restaurant oder Ihrer Bar zu posten und Ihre Facebook Seite darin zu markieren. Das steigert die Glaubwürdigkeit Ihrer Seite, da Nutzer den Inhalten von anderen Nutzern mehr vertrauen.


Durch Tischaufsteller oder durch Flyer in Ihrer Speise- oder Getränkekarte können Sie auf Ihre Facebook Seite aufmerksam machen. Mit Sicherheit möchten Sie eine größere Zielgruppe erreichen und Neukunden gewinnen. Auf Facebook konkurrieren Sie mit den Inhalten vieler Marken, Unternehmen und nicht zuletzt denen von Freunden und Familie. Daher können Sie nicht mehr einzig durch organische (nicht bezahlte) Reichweite wachsen. Scheuen Sie sich nicht Werbeanzeigen auf Facebook zu schalten. Denn schon mit Beträgen im zweistelligen Bereich können Sie eine hohe Reichweite erzielen. Durch die Eingrenzung Ihrer Zielgruppe, haben Sie es in der Hand, wer Ihre Werbung angezeigt bekommt - beispielsweise nur Nutzer in Ihrem Ort oder Landkreis. Probieren Sie es einfach mal aus. Durch die Angabe eines Maximal Budgets haben Sie Planungssicherheit. Schritt für Schritt Anleitungen für das Einstellen lassen sich zum Beispiel auf YouTube finden.


Die wichtigsten Punkte für Ihren Gastro Facebook Auftritt zusammengefasst:

  1. Öffnungszeiten, Adresse und Kontaktdaten angeben
  2. Gäste um Facebook Empfehlungen bitten
  3. Auf positive und negative Bewertungen reagieren
  4. Regelmäßig posten (über Veranstaltungen, Gerichte, Drinks etc.)
  5. Gäste ermuntern etwas über ihren Besuch bei Ihnen zu posten
  6. Werbeanzeigen schalten